Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz

Das Bundesland Rheinland-Pfalz hat in der Corona-Schutzverordnung vom 24. November 2021 spezifische Vorgaben für die Kirchen veröffentlicht. So gilt grundsätzlich eine 3G-Pflicht für Gottesdienste - unabhängig von Inzidenzen oder Hospitalisierungsraten. Zudem muss bei Gottesdiensten, an denen auch nicht-immunisierte Personen teilnehmen, ab der Warnstufe II "Gelb" ein Sitzplatz zwischen jedem belegten Sitzplatz innerhalb einer Reihe sowie vor und hinter jedem belegten Sitzplatz (Schachbrettmuster) freigehalten werden. Personen, die zu demselben Hausstand zählen, können ohne Abstand nebeneinandersitzen. Zudem besteht bei Anwesenheit von nicht-immunisierten Personen ab der Warnstufe Gelb eine durchgehende Maskenpflicht im Kirchengebäude - auch am Platz. Die Auflagen entfallen, wenn nur Geimpfte oder Genesene am Gottesdienst teilnehmen.

Bitte auch die angehängten Downloads beachten.

Stand: 29. November 2021

Hinweis auf eine Internetseite der Neuapostolischen Kirche Westdeutschland

Auf unserer Internetseite nak-suchtkranke.de/ informieren wir über das vielfältige Leben der von Sucht betroffenen Gemeindemitglieder sowie Angehörigen und Kontaktpersonen und bieten verschiedene Angebote an, beispielsweise sich in einer unserer Selbsthilfegruppen auszutauschen.

Darüber hinaus ist ein Ziel dieser Gemeinschaft, die Entstigmatisierung der Sucht in den Gemeinden und im Umgang mit sich selbst. Daraus soll sich, unter den gegebenen Besonderheiten, ein vorbehaltloses Miteinander entwickeln.

Am 29.8.2021 fand ein besonderer Gottesdienst statt. Den Bericht finden Sie hier: nak-west.de/Gottesdienst-fuer-Suechtige-und-Angehoerige-Bischof-Bruns-stimmt-einen-Dreiklang-an